ES2015 – Teil 4: Let und Const

Die Klassen haben wir nun durch, widmen wir uns zwei neuen Variablenscopes – const und let. Diese können in ES2015 anstatt var verwendet werden. Schauen wir uns an, was das für uns bedeutet…

Was macht let genau?

Das Schlüsselwort let wird als das neue var bezeichnet. Var definiert eine Variable in JavaScript und beschränkt deren Gültigkeitsbereich auf die umschließende Funktion (oder auf eine globale Gültigkeit, wenn wir die Variable außerhalb jeder Funktion definieren).

Mit let haben wir nun die Möglichkeit, diesen Gültigkeitsbereich noch granularer festzulegen. Eine Variable, die mit dem Schlüsselwort let definiert wird, ist nur innerhalb des Codeblocks gültig, in dem sie definiert wird – egal ob es sich um eine Funktion, eine if Bedingung oder eine Schleife handelt. Sehen wir uns ein Beispiel an:

Wie man sieht sind die Unterschiede nicht so groß aber eben doch vorhanden.

 

 

Und wie sieht es mit const aus?

Es ist nicht schwer, drauf zu kommen, was const in ES2015 auslöst- eine Konstante. Wir erzeugen also eine Variable, die später nicht mehr überschrieben werden kann.

Wie wir in diesem Beispiel sehen, ist const ganz simpel zu verstehen.

Es gibt aber einen Fallstrick: Der Inhalt von Objekten ist nicht konstant!

Da wir viel mit Objekten in JavaScript arbeiten ist das natürlich oft nicht gewünschtes Verhalten. Wir sollten also const eher als einen Hinweis für unsere Teammitglieder (oder auch uns selbst in ein paar Wochen ansehen), dass diese Variable nicht verändert werden sollte. Das ist sicherer als uns darauf zu verlassen, dass JavaScript unsere Wünsche hier genau befolgt.

 

Welche Erfahrungen hast du mit let und const bisher gemacht? Lass es uns in den Kommentaren wissen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*